Abgang bei LR Health & Beauty Systems: Dr. Stoffmehl geht der "Stoff" aus • Netcoo.com

Abgang bei LR Health & Beauty Systems: Dr. Stoffmehl geht der „Stoff“ aus

Direct Selling   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Symbolbild: Dr. Thomas Stoffmehl hat LR Health & Beauty Systems verlassen....

Einer internen Mail zur Folge hat der bisherige CEO LR Health & Beauty Systems GmbH, Dr. Thomas Stoffmehl, das Handtuch geschmissen. Er habe sich entschieden seinen auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern und will sich zukünftig neuen Herausforderungen stellen. LR hat den Abgang in einer Pressemitteilung offiziell bestätigt.

Stoffmehl verabschiedete sich bei den Partnern mit den Worten, dass es ihm eine Ehre gewesen sei, dieses starke und loyale Team geführt zu haben. An der gemeinsam entwickelten strategischen und operativen Neuausrichtung werde er nun nicht mehr mitwirken. Stoffmehl selbst spricht von einer Nicht-Verlängerung seines Vertrages, ob ihm aber die Investoren eine Kündigung nahegelegt haben oder ihn tatsächlich sogar gekündigt haben ist bisher nicht bekannt.

Fakt ist, Stoffmehl stand von Anfang an bei LR unter Druck (siehe Bericht hier: https://www.netcoo.com/direct-selling/quo-vadis-lr-health-beauty-systems-schafft-stoffmehl-den-turnaround/). Inbesondere die Altlasten und Groß-Baustellen seiner Vorgänger hatte er zu klären, dazu die steigende Demotivation bei einigen Top-Beratern. In seiner Ära sind einige Top Leader wie Ilhan Dogan und Fernando Fasini und weitere gegangen. Dazu kamen Umsatzeinbrüche in der Türkei und Rückgänge in anderen Ländern.

Stoffmehl selbst spricht in seiner Abschiedsmail von Rekordumsätzen in 2016 – über 2017 verliert er allerdings keine Silbe. Ist ihm das vergangene und das aktuelle Jahr vielleicht doch zum Verhängnis geworden? Fakt ist, der LR CEO Posten hat sich in den letzten Jahren immer mehr zum Schleudersitz entwickelt. Eine so hohe CEO-Fluktuation gab es nicht einmal unter den LR-Gründern Spikker und Hickmann – für Deutschland gab es nämlich eher gar keine.

Allerdings hat jetzt mit Andreas Friesch ein erfahrender Manager des Direktvertriebs mit sofortiger Wirkung die Aufgaben von Stoffmehl übernommen. Er war von 2008 bis 2018 im Vorstand für die Division Thermomix bei der Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG tätig und damit für die deutsche Vertriebsorganisation mit über 16.000 Mitarbeitern verantwortlich. Friesch hat durch seinen Einsatz einen wesentlichen Beitrag zum internationalen Erfolg des Thermomix geleistet und damit das deutsche Thermomix-Geschäft zum erfolgreichsten innerhalb des Vorwerk-Konzerns gemacht.  Das lässt für das einstige größte deutsche Network Marketing Unternehmen Hoffnung aufkommen. Wir sind gespannt….

Symbolbild: VadimGuzhva – fotolia.com

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.