Ziami Fundstück der Woche!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Auge

Durch anwaltlichen Brief der Rechtsanwaltskanzlei Henke, Blumenstein und Budde aus Dortmund hat das Unternehmen Ziami der Netcoo Redaktion eine Presseerklärung zukommen lassen. In dem Anschreiben geht es um die aktuellen Ereignisse und die Zukunft des Unternehmens. Die Überschrift der Presseerklärung lautet zudem: „Ziami GmbH setzt weiterhin auf Wachstum und verspricht ihren Partnern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“. Als wir die beiliegende Presseerklärung gelesen hatten, glaubten wir zunächst an einen verspäteten Aprilscherz bzw. an das „Fundstück der Woche“ aus dem Quatsch Comedy Club. Zitat: ….Die Ziami GmbH will weiterhin ihre Geschäfte wie gewohnt fortführen und will weiterhin als zuverlässiger Partner gegenüber ihren Beratern auftreten……Zitat Ende. Aber diese Presserklärung wurde tatsächlich von den Ziami Gesellschaftern Canga und Kamp sowie Vertriebsleiter Markus Kreß unterschrieben.

Die Netcoo Redaktion hat sich jedoch entschieden, diese Presseerklärung nicht insgesamt abzudrucken, da sie überwiegend Eigenwerbung enthält und nicht auf die aktuelle Netcoo-Berichterstattung eingeht. Zu vieles ist nach wie vor unklar:

1.) Zum Beispiel, warum der Gesellschafter Philip Kamp „zurückgerudert“ ist, obwohl er einige Tage zuvor beteuerte nicht mehr in das Geschäft von Ziami eingebunden zu sein? (siehe Netcoo Meldung vom 24.09.)

2.) Unklar ist auch, warum die Ziami GmbH in eine „Ruheposition überführt“ werden sollte?

3.)Unklar ist ebenfalls, warum eine von Ziami beauftragte Unternehmensberatung die Finanzsituation des Unternehmens als „prekär“ eingestuft hat?

4.) Unklar ist auch, warum die Bonusschecks an Ziami Führungskräfte grundlos zurückgehalten werden?

5.) Unklar ist außerdem, warum die Ziami Europa Vertriebs GmbH Abbuchungen bei den Beratern vorgenommen hat, obwohl die Berater mit dieser Firma keinen Vertrag haben?

6.) Unklar ist auch, warum nachträglich Rechnungen/Tagesbelege im Online-System der Berater geändert wurden?

7.) Unklar ist auch, warum über mehrere Tausend Ziami-Kunden, ohne Zustimmung der Berater angeschrieben worden sind, direkt beim Unternehmen zu bestellen?

8.) Unklar ist auch, wie die Ziami GmbH durch ihr neues Kunden-Direktbelieferungssystem, die Abschaffung der Handelspannen für die Berater rechtlich abbilden will?

Die einhellige Meinung der Netcoo Redaktion ist, dass die Ziami GmbH in den vergangenen Monaten verbrannte Erde in der Network-Marketing-Landschaft hinterlassen hat und somit ein Einstieg bei dem Unternehmen als „nicht mehr empfehlenswert“ einzustufen ist.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.