You’ll never walk alone!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

XanGo Empfang

Der dritte Tag des Utah Trips von Stephan Haller, European Sales Manager Netcoo und Frank Wirtjes, Chefredaktion Netcoo Scandinavia stand ganz im Zeichen des Network-Marketing-Unternehmens XanGo LLC. Freitag, den 12.Dezember stand zunächst ein Besuch der Unternehmenszentrale in Lehi, Utah auf dem Programm. Während der Führung durch alle Abteilungen gab es ein Wiedersehen mit einigen bekannten Führungskräften aus dem deutschsprachigen Raum, deren Konterfeis die „Wall of Fame“ im Customerservice zieren, so auch Gabriela Häußner, erste weibliche 100K in Europa.
XanGo LoungBesonders beeindruckend an der überaus großzügig angelegten Zentrale waren die Büros der fünf Unternehmensgründer, die mit allerlei architektonischen Besonderheiten überraschten. Zahlreiche Landesflaggen im Customerservice, der rund um die Uhr besetzt ist, dokumentieren die Selbstverpflichtung XanGos, seine Distributoren in allen Landessprachen optimal zu unterstützen. So arbeiten die für Asien zuständigen Sachbearbeiter wegen des Zeitunterschieds stets während der Nacht.

Frank Wirtjes und Gordon MortonAnschließend ging es in das Stadion des von XanGo gesponserten Major League Soccer Clubs Real Salt Lake City. Dort gab es eine Tour bis ins Allerheiligste, die Mannschaftskabine von Real Salt Lake und danach durch den Spielertunnel auf das Spielfeld. Schließlich war die Tour zu Ende und es hieß „Essen fassen“. Bei gegrilltem Lachs und anderen Leckereien in der XanGo-Loge mit hervorragendem Blick auf das Spielfeld stand Gordon Morton, einer der Unternehmensgründer für ein Interview zur Verfügung. Was er Interessantes zu sagen hatte, lesen Sie in der Erstausgabe von Netcoo Scandinavia und dem darauffolgenden deutschen Netcoo Magazin.

Bild: Frank Wirtjes (li.) und XanGo Mitgründer Gordon Morton

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.