USA: Wirtschaftslage beschleunigt Markt für Zweitjobs

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Lohneinbußen

Wegen der nachlassenden Konjunktur nehmen viele Menschen, darunter speziell Frauen, zusätzliche Jobs an. Laut NewsChannel8, Washington DC verzeichnete ein US-Direktvertrieb im ersten Quartal 2008 einen Beraterzuwachs von 658 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2007. Und auch andere Unternehmen wie Herbalife, Private Quarters oder U-Design Jewelry profitieren in Form wachsender Beraterzahlen von der schwierigen Wirtschaftslage. Amy Robinson, bei der US-DSA zuständig für Öffentlichkeitsarbeit: „Das gesteigerte Interesse der Menschen am Direktvertrieb ist auf Kündigungen oder auch verkürzte Arbeitszeiten mit entsprechenden Lohneinbußen zurückzuführen. Neben dem Direktvertrieb bietet die Gastronomie Menschen, die an einem Zweitjob interessiert sind, ein Betätigungsfeld.

Der traditionelle Einzelhandel hingegen hat schon die Neueinstellungen für Vollzeitangestellte zurückgefahren und derzeit kein interessantes Angebot in Sachen Extraeinkommen zu machen. Neben Frauen zwischen 25 und 54 seien auch immer mehr Menschen beiderlei Geschlechts ab 55 offen für eine zusätzliche Tätigkeit.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.