Positive Entwicklung beim Bundesverband Direktvertrieb e.V.!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Sitz Bundesverband Direktvertrieb!

Die Umsätze der im Bundesverband Direktvertrieb organisierten Unternehmen haben sich im 1. Halbjahr 2009 positiv entwickelt, dies geht aus einer offiziellen Mitteilung des Verbandes hervor. Vom 1. Januar bis zum 30. Juni 2009 wurden Waren und Dienstleistungen im Wert von gut 801 Millionen Euro verkauft (gegenüber knapp 797 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr). Mit einem Zuwachs von 0,55 Prozent sind die Zahlen aber nur minimal ausgefallen. Für das 1. Halbjahr 2008 hatte der Bundesverband noch ein Minus von 0,33 Prozent gemeldet; im Gesamtverlauf des Jahres 2008 waren die Umsätze sogar um über 5 Prozent zurückgegangen.

„Auch der Direktvertrieb ist von den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen. Daher freuen wir uns, dass die aktuellen Zahlen einen Aufwärtstrend erkennen lassen“, so Wolfgang Bohle, Geschäftsführer des Bundesverbandes Direktvertrieb, auf der Jahrespressekonferenz in Berlin.

Insbesondere die Bereiche Telekommunikation und Energie haben sich positiv entwickelt. „Grund dafür ist die größer werdende Bereitschaft vieler Kunden, ihren Energie- bzw. Telekommunikationsanbieter zu wechseln und dazu auch den Direktvertrieb zu nutzen, weil man hier besonders schnell und einfach wechseln kann“, sagte Bohle.

Nach Informationen der Netcoo Redaktion ist EnBW (Energie Baden-Württemberg) mit der Sparte Direktvertrieb als neues Mitgliedsunternehmen aufgenommen worden. Das Direktvertriebsunternehmen NSA jedoch nicht. Die Gründe für die Ablehnung sind nicht bekannt.

Bild: Copyright Bundesverband Direktvertrieb e.V. – Verbandssitz in Berlin

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.