Neuer Vergütungsplan bei Jumbo Tipp!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Jumbo Tipp Headquarter in Luxemburg

Das Direktvertriebsunter- nehmen Jumbo Tipp aus Luxemburg, spezialisiert auf das Lottospielen im In- und Ausland, hat eine Änderung im Vergütungsplan vorgenommen: Ab sofort setzt Jumbo Tipp auf einen Unilevel Vergütungsplan mit 8 Ebenen. Der neue Plan erfordert laut Unternehmens- angaben keinen Mindestumsatz um provisionsberechtigt zu sein. Bisher hatte Jumbo Tipp eine Kombination aus Unlilevel-Plan mit drei Ebenen und einer 3er-Matrix.

Infos zum Unternehmen:

Der Lottoanbieter setzt auch auf die sogenannte Euro-Millions-Lotterie, die in zehn EU-Staaten gespielt wird: im Jahr 2007 schlossen sich alleine in Deutschland 6.000 Kunden Jumbo Tipp an. Der Umsatz lag damals bei 4 Mio. Euro. Doch der Umsatz könnte alsbald steigen. Denn der Jackpot der Euro-Millions-Lotterie liegt wöchentlich bei 15 Mio. Euro. Eine stolze Summe, in der Regel weitaus mehr als in Deutschland. Kein Wunder also, dass so mancher Lottospieler über den „Tellerrand“ hinaus schaut und EU-Lotto spielt.

Treibende Kraft hinter Jumbo Tipp ist die Unternehmerin Rosemarie Wirtz, die die Jumbo Business Group vor 16 Jahren gründete. An ihrer Seite seit einigen Wochen ein erfahrener Vertriebsprofi: Christian Alois-Laack, zuständig für den Jumbo Tipp Vertrieb.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.