LinkShare beendet Geschäftsbeziehung zu iJango!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Aufgepasst im Internet!

Neuesten Meldungen zufolge scheint sich die Situation für die US-Amerikanische Firma iJango, die im Verdacht steht, ein unerlaubtes Pyramidengeschäft zu betreiben (siehe Meldung vom 31.08.2009), in ihrem Streit mit LinkShare zuzuspitzen. Wie verlautet, prüft nun selbst der Justizminister des Staates Texas das Verhältnis zwischen den Einnahmen aus dem iJango – Verdienstplan und den Beträgen, die zur Anwerbung neuer Partner dienen sollen.

LinkShare ist das Unternehmen, mit dem iJango angeblich nach solchen Internet – Verkäufern sucht, die bereit sind, zu Gunsten von LinkShare auf einen Teil ihrer Einnahmen zu verzichten, wenn Kunden ihre Produkte über das iJango-Portal bestellen. Von solchen Einverständnis–Erklärungen soll es einem Anwalt von iJango zufolge angeblich mittlerweile über 200 geben. LinkShare reagierte darauf mit der Meldung, inzwischen alle iJango-accounts geschlossen zu haben. Die Nutzung von LinkShare – Technologie durch iJango lasse keineswegs auf eine Billigung oder gar Empfehlung der fraglichen Aktivitäten oder gar der Geschäftsidee schließen. Ein Sprecher des Unternehmens LinkShare lehnte es indes ab, genaue Angaben zur Beendigung der Geschäftsbeziehung mit iJango zu machen.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.