LichtBlick strukturiert Beteiligungen neu!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Dr. Christian Friege

Am 22. Juli gab das Mitgliedsunternehmen des Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V. , die in Hamburg ansässige „LichtBlick – die Zukunft der Energie GmbH & Co KG“ die Ausgliederung ihres Ökostrom- und Gashandelsgeschäft in ihre Tochter LichtBlick AG bekannt. Unter dem neuen Namen Turina Holding GmbH & Co. KG konzentriert sich die bisherige LichtBlick KG auf das Management ihrer Beteiligungen. Zum Vorstand der Vorstand der LichtBlick AG gehören Dr. Christian Friege (43, Vorsitzender), Gero Lücking (45, Energiewirtschaft), Mustafa Özen (36, Finanzen) und Olaf Westermann (47, Vertrieb). Bereits seit längerem trug das Quartett die Verantwortung für das operative Energiehandelsgeschäft der LichtBlick KG. Den Vorsitz des Aufsichtsrats übernimmt Unternehmensgründer Heiko von Tschischwitz (41). Einziger Aktionär der nicht an der Börse notierten LichtBlick AG ist die Turina Holding GmbH & Co. KG.


Dr. Christian Friege: „Durch die Trennung von Unternehmensbeteiligungen und Geschäftsbetrieb stärken wir die Fokussierung von LichtBlick. Unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter sind von dieser Änderung nicht betroffen. Wir setzen als Deutschlands größter unabhängiger Energieversorger weiterhin konsequent unsere ökologische Unternehmensphilosophie um. Dabei stehen wir für Klimaschutz, Kundenorientierung, gesundes Wachstum und sichere Arbeitsplätze.“

Zurzeit beschäftigt das Unternehmen an seinem Sitz in Hamburg 280 Mitarbeiter. Mittelfristig strebt man die Versorgung von rund zwei Millionen Kunden an. Schon jetzt hat LichtBlick rund 530.000 Abnehmer. Der Hamburger Energieversorger, der sich für einen fairen Wettbewerb engagiert, versteht sich selbst als Vorreiter für den Klimaschutz und die Energiewende. Dies blieb nicht unbemerkt. Im Mai dieses Jahres wurde der Direktvertrieb vom Handelsblatt und der Universität St. Gallen als „Deutschlands kundenorientiertester Energieversorger 2009“ ausgezeichnet.

Die Turina Holding GmbH & Co. KG befindet sich zu 100 Prozent in Privatbesitz vornehmlich Hamburger Kaufleute. Als geschäftsführende Gesellschafter fungieren Wilfried Gillrath und Heiko v. Tschischwitz. Neben der Lichtblick AG hält Turina maßgebliche Beteiligungen an den Unternehmen Choren (Biokraftstoffe der zweiten Generation und Biomasse-Vergasung), Concord Power (Kraftwerks- und Pipeline-Entwicklung sowie -beteiligungen) sowie ESR Energie Sulzbach-Rosenberg (Strom- und Wärmeerzeugung aus Biomasse).

Bild: Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender LichtBlick AG

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.