Exklusiv Interview mit Helmut Spikker: „Dieses Projekt kostet meine ganze Kraft“

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Helmut Spikker

Vor 5 1/2 Jahren hat Helmut Spikker sein Unternehmen LR-International an den Finanzinvestor APAX verkauft. 2008 hat er dann vollmundig seine Rückkehr angekündigt. Mit Übernahme der beiden Firmen Pierre Lang und Re-Vita hat er eindrucksvoll erste Taten sprechen lassen.

Am 1.Mai soll nun der große Wurf an den Start gehen. Netcoo ist es gelungen 4 Wochen vor dem großen Start ein exklusives Interview zu bekommen:

Herr Spikker, fiebern Sie dem ersten Mai entgegen? Die Branche tut es!

Helmut Spikker: Ich habe gar keine Zeit, mir solche Gedanken zu machen. Dieses Projekt kostet meine ganze Kraft und Aufmerksamkeit.

Warum tun Sie sich das an? Sie haben doch eigentlich schon alles erreicht?

Helmut Spikker: Genau das ist der Punkt. Ich habe festgestellt, dass ich noch nicht alles erreicht habe. Ich hatte früher nicht den Mut ein Projekt dieser Größenordnung anzugehen. Heute habe ich ihn.

Was erwartet uns dann am ersten Mai?

Helmut Spikker: Eine Revolution für Networker und Direktvertriebler!

Können Sie konkreter werden und mehr verraten?

Helmut Spikker: Mehr Freiheit, mehr Visionen, mehr Gestaltungsmöglichkeiten und mehr Auswahl. Es werden eine Vielzahl von Unternehmen und Plattformen unter einem Dach vereint sein. Ein enormes Potential für Vertriebspartner und Kunden.

Mit Re-Vita und Pierre Lang haben Sie bereits 2 Unternehmen dieses Konzeptes präsentiert. Damit legen Sie vor dem eigentlichen Start schon mal 160 Mio. € Umsatz und über 20 Länder vor. Welche Rolle spielen ehemalige Weggefährten Ihres alten Unternehmens in der Zukunft?

Helmut Spikker: Wie bekannt gilt mein Wettbewerbsverbot noch bis 30.04.2010, woran ich mich halten werde. Natürlich haben mich einige Ehemalige angesprochen und um Informationen gebeten, um ab Mai dabei zu sein. Alle weitere wird man nach dem Start sehen.

Das neue Management von LR schmeißt Ihnen allerhand Knüppel zwischen die Beine. So behauptet Dr. Jens Abend, das Unternehmen habe erst durch ihn die heutige Stärke erreicht. Was sagen Sie dazu?

Helmut Spikker: Ich glaube, dass Jens Abend nicht weiß wovon er spricht. Er ist bestimmt ein guter Buchhalter, aber von Network-Marketing hat er keinen blassen Schimmer. Das wird er spätestens im Mai erkennen. Ich habe in den letzten Jahren keinerlei Innovationen, geschäftliche Leidenschaft und Visionen für die LR Berater erkannt. Vielleicht wäre das Unternehmen heute gar nicht mehr da, wenn ich nicht noch nach dem Verkauf die Produkte und Marketingkonzepte von Silber, Cistus und Colostrum etc. für das Unternehmen entwickelt hätte. Sicherlich erhalte ich für die von mir an LR vergebenen Lizenzen meine monatlichen Vergütungen, aber nur durch diese neuen Konzepte konnte der erfolgreiche Fortbestand des Unternehmens überhaupt gewährleistet werden.

Was sagen Sie denn zu dem Vorwurf Sie wollten LR schaden?

Helmut Spikker: Da würde ich mir ja ins eigene Fleisch schneiden. Im Übrigen ist das reine Panikmache einiger Top-Führungskräfte, die sich durch die Änderung im Marketingplan die Taschen vollmachen und um jeden Preis Wettbewerb verhindern wollen. Ich habe mit LR ein stabiles, sicheres Unternehmen hinterlassen. Das erkennt man schon daran, dass es durch einen Buchhalter geführt werden kann. Ich habe den Menschen bei LR immer gesagt und sage das heute noch, Ihr seid bei einem tollen Unternehmen aber ab Mai gibt es definitiv was Besseres.

LR befürchtet, dass Sie ähnliche Produkte zu einem günstigeren Preis auf den Markt bringen. Wie stehen Sie dazu?

Helmut Spikker: Das wird von einigen Leuten mit Absicht hochgespielt. Kosmetik und Nahrungsergänzung werden nur ein Teil unserer zukünftigen Produktpalette sein. Wenn ich natürlich nur über solche Produkte verfüge und einen Deko-Koffer zum Produkt des Jahres mache, dann fehlt mir sicherlich die Vision für die Größe des Network Marketing und seine Möglichkeiten. Wenn Sie auf die Preise für Aloe Vera und Colostrum ab unserm Start im Mai anspielen? Ja, wir werden jeweils 5 Euro günstiger sein, als LR heute.

Bei gleicher Qualität?

Helmut Spikker: Genau das ist das Thema. Hier versucht man mit einer Lügenkampagne eine mindere Qualität zu suggerieren. Die Wahrheit ist, wir haben die identischen Lieferanten, die identischen Rohstoffmischungen, die identische Rohstoffqualität und die identische Rezeptur. Der günstigere Preis ergibt sich allein aus der Tatsache, dass in der Kalkulation genug Marge vorhanden ist und wir daher das Produkt nicht teurer verkaufen müssen. Im Übrigen ist diese Rezeptur auch nicht schutzfähig, hier handelt es sich um eine einfache Aloe-Honig-Mischung, die jeder der möchte nachbauen kann.

Was sagen Sie zu der Schmutzkampagne, die gegen Sie angezettelt wurde?

Helmut Spikker: Zum einen wird man sehen, wie die daraus resultierende strafrechtliche Verfolgung ausgeht, zum anderen erkennen immer mehr Menschen, dass diese Leute von ihren eigenen Fehlern und Schwächen ablenken wollen. Die Leidtragenden werden am Ende die kleinen Partner sein, die ahnungslos vorausgeschickt werden. Es ist schon erschütternd zu sehen, zu welchen Maßnahmen einige Leute greifen, weil sie auf der geschäftlichen Ebene nichts zu bieten haben. Man darf gespannt sein, wie weit diese Leute noch gehen werden.

Meinen Sie auch den ehemaligen Top-Berater Ilhan Dogan, der seinen Teil dazu beigetragen hat?

Helmut Spikker: Ja, ich habe auch davon gehört und ich bin sehr enttäuscht. Wenn ich bedenke, dass vor nicht allzu langer Zeit, eine fristlose Kündigung von LR an Ilhan Dogan vorlag und ich mit all meiner Kraft in Verhandlungen mit APAX, diese Kündigung aus der Welt geschafft habe, ist das bitter. Es macht mich sehr traurig Ilhan Dogan bei seinen Kommentaren so gesehen zu haben. Er wirkte psychisch sehr angeschlagen. Ich kann ihm als Freund nur raten, dringend ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Viele LR-Berater haben die Hoffnung geäußert, Sie kaufen LR zurück. Gibt es diese Chance?

Helmut Spikker: Nein definitiv nicht! Wir werden zukünftig 2 Unternehmen mit der gleichen inhaltlichen Positionierung wie LR im Portfolio haben.

Aber die Gerüchte reißen ja nicht ab, dass LR verkauft werden soll. Ist Ihnen hierüber etwas bekannt?

Helmut Spikker: Eigentlich nicht, aber vor ca. 10 Tagen informierte mich ein russischer Bekannter namens Soyoun Sadykov (Anmerkung der Redaktion: Ein russischer Oligarch unter anderem reich geworden durch Versicherungsvertrieb), dass seinem Broker von der UBS-Bank in der Schweiz, das Unternehmen LR Health & Beauty Systems zum Kauf angeboten wurde. Mehr kann ich zu diesem Thema auch nicht sagen.

Was sagen Sie denn dazu, dass bei den meisten Auftritten des LR Managements der angeblich ehemalige Geheimagent Hans Eckermann zugegen ist?

Helmut Spikker: Das hinterlässt den Eindruck, dass APAX, Jens Abend die alleinige Führung des Unternehmens nicht zutraut. Zu Herrn Eckermann selbst möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt kein Statement abgeben.

Sagen Sie uns doch zum Abschluss noch einmal worauf sich Ihre Berater freuen können.

Helmut Spikker: Produktsortimente für alle Lebensbereiche
– realistische Preise bei bester Qualität
– Bonus ab dem ersten Euro
– keine Umsatzverpflichtung
– mehr Bonus für kleine und mittlere Führungskräfte
– Autokonzept mit Ferrari und Lamborghini
– VIP-Club für Vertriebspartner mit Privat Jet, 30 m Yacht und 8 Schlafzimmer-Villa

Wir werden mehr Bonusmillionäre produzieren, als es je in Europa gegeben hat.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.