Europäischer Verband für Direktvertrieb (DSE) mit wachsendem Zulauf

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

dse

Die „European Direct Selling Association“ (DSE), der inzwischen eine ganze Reihe der bekanntesten Gesellschaften im Direktvertrieb angehören, verzeichnet laut Pressemitteilung kontinuierlichen Zulauf. Dieser Verband mit Sitz in Brüssel vertritt nachhaltig die Interessen der europäischen Industrie des Direktvertriebs. Gleichzeitig steigt neben ihrem Bekanntheitsgrad ihr Ansehen in Brüssel, wo einige einflußreiche Politiker die Marktposition der DSE offenbar zu erkennen beginnen. Gegründet wurde die DSE im Januar 2007 durch die Nationalen Direktvertriebsverbände von Österreich (HV – Handelsverband), Belgien (APVD/BVDV), Deutschland (BDD) und der Schweiz (SVDF) sowie von einigen Europäischen Unternehmen, deren Namen und untadeliger Ruf sowohl für qualitativ hochwertige Produkte als auch für nachhaltige und ethisch einwandfreie Verkaufsabläufe steht. Dazu zählen beispielsweise: AMC, Déesse AG, Pierre Lang Europe, Vorwerk & Co KG, Tupperware Brands Corp. und andere.

In diesem Jahr haben sich unter der Leitung von Managing Director Marc Pouw mit der Dr. Phil. Egon Müller Services, der Nutimetics und der Victoria-Benelux drei neue Unternehmen angeschlossen, die ihren Mitarbeitern und Vertriebspartnern ehrliche und langfristige Einkommensperspektiven bieten und deren Verbraucherschutz weit über die gesetzlichen Vorgaben hinaus gehen soll.

Eigenen Angaben zufolge wird die Liste der Firmen, die für die kommenden Monate einen Aufnahmeantrag stellen, stetig länger, was den grundlegenden Bedarf und die strategische Bedeutung der Gesellschaft unterstreicht. Angesichts dieser Situation wurde anläßlich einer kürzlich in Deutschland abgehaltenen Gipfelkonferenz neuerlich unterstrichen, daß der DSE jede private wie staatliche Direktvertriebs – Institution willkommen sei, die im Sinne der Maßstäbe und Anforderungsprofile der DSE arbeite. Darüber hinaus würden die Mitglieder des Verbandes täglich aufs neue überzeugt, daß ihr strategischer Entschluß, 2007 die Organisation ins Leben zu rufen, richtig gewesen sei – und zwar einerseits zum Schutz der eigenen geschäftlichen Interessen und andererseits die gesetzlichen Verläufe in Brüssel optimal zu unterstützen.

Um Mitglieder wie Interessenten über den neuesten Stand, wie beispielsweise politischer Entwicklungen, auf dem Laufenden zu halten, bietet die DSE seit Oktober 2009 mit ihrer neuen Webseite ein Portal zu allen relevanten Fragen des Direktvertriebs. Dazu gehören neben der aktuellen Aufklärung über Verbraucherrechte alle erforderlichen Informationen zur Tätigkeit im Direktvertrieb und die sich daraus ergebenden Fragen zu finanziellen und steuerlichen Gegebenheiten. Ein speziell gesicherter Mitgliederzugang sorgt für direkte Informationen aus Brüssel, die die europäische Industrie des Direktvertriebs in Zukunft möglicherweise beeinflussen könnten.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.