Der Mythos Helmut Spikker ist zurück!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Spikker Kompetenzteam

Es wird also Ernst. Falls es bislang noch Stimmen gab, die den Versuch wagten, die Ernsthaftigkeit der Ankündigungen eines Helmut Spikker in Zweifel zu ziehen, sind diese nun verstummt. Und die Stimmgeber als völlig ahnungslos entlarvt. Denn: Spikker, der Gründer und ehemalige Inhaber von der heutigen LR Health & Beauty Systems GmbH, kommt mit Riesenschritten zurück auf den Markt. Offiziell ab Mai 2010. Dafür hat er jetzt Fakten geschaffen und präsentiert. 30.000 Quadratmeter misst ist das Grundstück, das Spikker von der Stadt Ahlen erworben hat. Es ist ausbaufähig bis auf 160.000 Quadratmeter.

Ein Investitionsvolumen von 20 Millionen Euro alleine für den ersten Bauabschnitt spricht eine eigene, unmissverständliche Sprache. Solche Fakten versteht jeder. Wer immer sich live überzeugen will: Ab September rollen die Bagger an der Werse und ebenen den Boden für ein hochmodernes Logistikzentrum in der Größe eines Fußballfeldes von zirka 80 mal 120 Metern.

Kein Wunder, dass die Stadt Ahlen Teil des großen Spikker-Plans sein wollte, der gleich für die erste Ausbaustufe drei Hektar braucht, um den für ihn völlig neu konzipierten Maschinenpark vernünftig unterzubringen. Hinzu finden Konfektionierung, Versand, Call- und Servicecenter Platz im Gebäude. „So etwas ist natürlich ziemlich personalintensiv“, sagte Spikker anlässlich der Pressekonferenz Ende vergangener Woche auf dem freien Feld vor den Toren Ahlens.

Genau da, wo demnächst der erste Spaten in die Erde gedrückt wird. Wo ein Grundstein den Start des sensationellen neuen Spikkerimperiums markiert. Spikker, der „seine“ Ahlener kennt und als zuverlässige, arbeitsame und loyale Menschen schätzt, hat sich bewusst wieder für Ahlen entschieden. Er will das Lohnniveau der Stadt anheben und die Arbeitslosenzahlen senken – was nur zwei der vielen weiteren positiven Folgen für die Region sein werden.

Auf die Frage von Netcoo-Geschäftsführer Andreas Graunke, ob er seine Erfolgsgeschichte wiederholen wolle, antwortete Spikker: „Es war immer klar, dass ich nur mit einer Vision zurückkommen würde. Und diese Vision war, etwas ganz Neues zu machen. Dieses Projekt ist so groß – das gibt es auf der Welt noch nicht.“

Bedeutet: LR ist nicht der Maßstab für Spikker, LR ist, obwohl bislang Deutschlands größtes Network Marketing Unternehmen mit einem Umsatz von fast 200 Mio. Euro, zu klein. Spikker wird klotzten, nicht kleckern, sagt er. Das belegt auch sein Statement zur geplanten Größe des Unternehmens: „Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei mehreren Hundert Millionen Euro. Wir bauen hier ein Weltunternehmen auf, das im Network Marketing und Direktvertrieb völlig neue Wege gehen wird.“

Klar ist: Das Unternehmen und die Produkte, um die es hier geht, sind völlig neu. Spikker setzt Standards. Er lässt derzeit extra „Mega-Maschinen“ für Produkte entwickeln. Die Patente auf sich selbsterklärende Produkte und Maschinen sind schon im Kasten. „Sich selbsterklärend“ wohlgemerkt – die Vertriebler, die bei Spikker schon Schlange stehen, freut das. Kein Wunder: Viele warten. Auf endlich wieder gute und neue Ideen. Die waren zuletzt rar am Markt. Produkte, die einem aus den Händen gerissen werden sind selten geworden, nach dem Aloe-Boom vergangener Tage.

Spikker kündigt an, dass diese Zeiten vorbei sind: „Der gesamte Markt wird mitgerissen“. Viele Menschen, die „noch nie von Network Marketing gehört haben, werden durch den Schwung, den Sog dieses neuen Unternehmens in Bann gezogen“. Erfolgsgarant ist Spikker sowieso dafür – nicht weniger aber auch sein Kompetenzteam. Dazu gehören neben Thorsten Nigge, dem Ex-„LR“-Marketing-Consultant auch Detlev Spikker, Ex-„LR“-Leiter Organisation und Technik; Friedrich Gerdtoberens, Ex-„LR“-Geschäftsführer Finanzen und Rainer Zumholte, Ex-„LR“-Geschäftsführer Operations.(chn)

Bild:

Das er auch alte Mitstreiter begeistern kann, zeigt sich in der Zusammenstellung seines Kompetenz-Teams: Mit dieser Manschaft hat LR zuletzt zweistellige Umsatzzuwächse verzeichnen können und war in die Weltspitze des Network Marketings vorgestossen.

Helmut Spikker (M.) mit Kompetenzteam (v.l.): Ex-„LR“-Geschäftsführer Operations Rainer Zumholte), Detlev Spikker (Ex-„LR“-Leiter Organisation und Technik), Bauherr Helmut Spikker, Friedrich Gerdtoberens (Ex-„LR“-Geschäftsführer Finanzen) und Thorsten Nigge (Ex-„LR“-Marketing-Consultant). Offiziell geht es Mai 2010 los, mit einigen Unternehmungen, so Spikker aber bereits früher.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.