Beraterschwund beim AWD!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

follow me

Innerhalb eines Jahres hat der Allgemeine Wirtschaftsdienst (AWD) mehr als 400 Berater verloren. Diesen Substanzverlust will AWD-Boss Carsten Maschmeyer jetzt durch Zukäufe bremsen. Gestern teilte er mit, dass er das Noddeutsche Unternehmen Proventus erworben hat. Für Proventus sind derzeit 540 Berater tätig. Seit beim AWD mehrheitlich die Schweizer Versicherung Swiss Life eingestiegen ist, erkennen Brancheinsider eine gewisse Unruhe beim AWD. Maschmeyer betont nach wie vor die Unabhängigkeit des Konzerns, trotzdem wechseln immer mehr AWD-Berater zur Konkurrenz.

Ende März waren noch 3.955 Berater für den AWD tätig, vor einem Jahr waren es noch 4.388. Für das Jahr 2008 peilt Maschmeyer eine Beratergröße von 4.500 an. Durch weitere Zukäufe will der CEO außerdem verhindern, dass der Umsatz einbricht. Der Vertrieb spielt beim AWD die tragende Rolle.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.