Achim Heukemes startet mit FitLine die doppelte Amerika-Durchquerung!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Achim Heukemes

Was bewegt einen Menschen Amerika doppelt mit dem Rad und zu Fuß zu durchqueren? Welche Motivationen und Qualen muss man hierfür auf sich nehmen? Nur die aller wenigsten Menschen würden sich wohl auf so ein Wagnis einlassen. Doch der Extremsportler Achim Heukemes macht genaues dieses: 6.000 Kilometer hin mit dem Rad in Tagesetappen von 250 Kilometern. Dann zurück 5.000 Kilometer laufen mit durchschnittlich 90 Kilometern am Tag. Das sind mehr als zwei Marathondistanzen. Zusammen ergibt das 11 000 Kilometer. Und der Coutdown für diese Tortur läuft bereits, Start ist nämlich der 25. Juni am Ground Zero in New York.

Heukemes erfüllt sich damit nicht nur einen Traum, sondern schenkt sich diesen erneuten Rekord zu seinem 60. Geburtstag Ende September. 79 Tage wird er unterwegs sein. Ohne Pause. Das ist sein Projekt „Coast to coast and back!“

„Schließlich steht das ganze Jahr im Zeichen der 11“, sagt er und meint damit nicht nur die Jahreszahl, sondern vor allem das Datum 11. September. Denn, pünktlich zum Gedenktag am Ground Zero wird er in New York wieder „einlaufen“, möglichst zusammen mit dem New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg. Dann jährt sich der Anschlag auf das World Trade Center zum zehnten Mal. Ziel des sportlichen Vorhabens: Die Opfer des Anschlags dürfen nicht vergessen werden!
„Das ist meine eigentliche Motivation, neben dem sportlichen Ziel.“

Achim Heukemes, der sich bis vor Kurzem zu Vorbereitungen in den USA befand, nutzte die Gelegenheit und hat bei einem der härtesten Trail-Rennen der Welt am Bear Mountain mitgemacht. Keine Wege, nur Natur, 50 Kilometer querfeldein. Heukemes-typisch auch sein Kommentar: „Ich dachte, wenn ich schon mal da bin….“

Die doppelte USA-Durchquerung ist der Höhepunkt seines Sportlerlebens. Das wird alles übertreffen, was ich je gemacht habe.“ Nicht nur das, es wird wohl alles übertreffen, was je ein Mensch in dieser Extremsportdisziplin vollbrachte!

Seine Tour wird nicht nur seine vierte Kontinentdurchquerung in zehn Jahren sein, sondern auch seine, nach eigenen Angaben, letzte. „Das reicht. Ich muss mich ja nicht gleich kaputt machen.“ Wer Achim und seinen liebevollen Humor kennt, der weiß, wie er es meint. Wir sind gespannt, was er noch vor hat. Denn, „endgültig“ ist für Achim bekanntlich ein Fremdwort. Den Zehn-Tage-Lauf 2012 in New York hat Achim Heukemes zumindest bereits fest im Blick. Darauf hatte er sich schon vorbereitet – 20 Wochen lang.

Kräftig unterstützt wird Achim in seinem Vorhaben „Coast to coast and back!“ vom Gründer und Vorstand der PM-International AG, Rolf Sorg persönlich. Beide verbindet eine mehr als 10 jährige feste Partnerschaft und Freundschaft. „Rolf Sorg und PM haben mir schon viele, bedeutende sportliche Events ermöglicht und mich dabei optimal begleitet. Ich denke da besonders an die Australien- oder die Frankreichdurchquerung mit Zieleinlauf in St. Tropez zur PM-Präsident´s Team-Ehrung – ein unvergessliches Erlebnis“, so Achim Heukemes.

Zuspruch und Unterstützung für Achim natürlich auch vom ganzen FitLine-Team. In der ganzen „PM-Familie“ wurde sein Vorhaben mit großer Begeisterung aufgenommen. Und auch in diesem Projekt zeigt sich der besondere Zusammenhalt in der PM-Familie“: Für die Radfahrstrecke wurde ihm ein Rennrad von einem Teampartner zur Verfügung gestellt. Achim Heukemes ist überwältigt von dieser Unterstützung und dem riesigen Zuspruch: „Meinen herzlichsten Dank – Eine riesige Motivation für mich!“

Achim wird mit FitLine ein in der ganzen Welt wahrgenommenes Zeichen setzen! Ein Zeichen, dass bereits ab Start wahrgenommen wird, da der drittgrößte Fernsehsender der USA, NBC vor Ort sein wird. Und er steht mit ganzem Herzen dahinter und zu FitLine: „Vor allem junge Sportler wundern sich häufig, dass ich mit 59 Jahren noch derartige Leistungen erbringen kann. Seit ich FitLine-Produkte kenne, habe ich noch keinen Tag darauf verzichtet. Ich weiß, dass zum Gewinnen neben FitLine noch eine paar andere Eigenschafften, vor allem die Bereitschaft zum harten Arbeiten und mentale Stärke, gefragt sind. Im meinem Sport zählen die gleichen Eigenschaften, die zum Erfolg führen, wie im Direktvertrieb. Ich muss jeden Tag aufs Neue raus zum Trainieren, ob die Bedingungen einladen oder nicht, Konsequenz und Disziplin sind das A und O. Im Rennen und im Training ist Ausdauer gefragt, auch in Situationen, wo es mal nicht so gut läuft muss ich immer weiter machen. Es kommen dann wieder gute Zeiten und ich bin froh, dass ich durgehalten habe. Der Glaube an mich selbst und an mein Ziel hilft mir dabei. Und meine Begeisterung für die FitLine Produkte soll jeder wissen und sich anstecken lassen!“

Alles rund um das eindrucksvolle Projekt von Achim Heukemes mit FitLine findet man auch im Internet unter: www.coast2coastandback.com.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.