„Abwrackprämie“ für Umkehrosmose-Geräte!

Archiv   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Gibt es Geld zurück?

In einer in dieser Branche bisher beispiellosen Aktion bietet das Direktvertriebs-Unternehmen PWS AG eigenen Angaben zufolge Käufern seines eigenen Tafelwassersystems eine bis zu 100% Erstattung des Einkaufspreises von Umkehrosmose-Anlagen an. Anlass dafür ist im Rahmen seiner „Aktion Sauberes Wasser“ die Sorge um die Sicherheit und Qualität des durch Umkehrosmose – Anlagen aufbereiteten Trinkwassers, da es sich schließlich um die Herstellung eines Lebensmittels handele, an dessen Prozess nur die höchsten Ansprüche gestellt werden sollten.

Die Umkehrosmose ist ein physikalisches Verfahren zur Aufkonzentrierung von in Flüssigkeiten gelösten Stoffen, bei der mit Druck der natürliche Osmose-Prozess umgekehrt wird. Als weitere Gründe für seine Kampagne führt PWS unter anderem an, das durch Umkehrosmose erzeugte Wasser sei im Sinne der gesetzlichen Trinkwasserverordnung kein Trinkwasser, sondern lediglich für so genanntes Prozess-Wasser geeignet – so zum Beispiel für Bügeleisen, Autobatterien oder die Pharmazeutische Industrie.

Darüber hinaus bestünden hohe Wartungskosten, ein hohes Verkeimungspotential und im Grunde werde kostbares Trinkwasser auf diese Weise verschwendet.

Der Hydrologe Professor Louis-Claude Vincent, behauptet seinerseits nachgewiesen zu haben, dass nur weiches, mineralarmes Wasser besser für das Leben von Pflanzen, Tier und Mensch sei. Ebenso sei es ein Irrtum anzunehmen, den menschlichen Mineralhaushalt mit Mineralwasser in Ordnung bringen bzw. halten zu können, da die Mineralien in der im Wasser dargebotenen Form durch den Körper nicht aufgenommen werden könnten. Erst wenn durch eine „Verstoffwechslung“ durch Pflanzen die Mineralien in eine organische Struktur umgewandelt würden, wären sie für unseren Körper verwertbar.

Dieser These widerspricht das Unternehmen PWS energisch mit der Aussage, dass anorganische Stoffe anorganisch blieben – gleich, ob sie im Wasser, Gemüse, Obst oder anderen Lebensmitteln enthalten seien. Schließlich handele es sich um Atome (Ionen) und diese Elemente gebe es einzig und allein in dieser Form. Die Preisspanne der Angebote für Umkehrosmose-Anlagen ist erheblich: Die Preise schwanken zwischen rund 100 bis 2.500 Euro, die Hersteller haben ihren Sitz ausnahmslos in den USA, Kanada und Taiwan, was die Frage nach Wartung, Ersatzteilen und Garantie aufwirft.

Auf welchen Zeitraum sich die Erstattungsaktion der Firma PWS bezieht, ist bislang nicht bekannt.

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.