Nahrungsergänzung zur welcher Tageszeit einnehmen?

Allgemein   ●   Veröffentlicht von Netcoo Redaktion    ●   

Je nach Uhrzeit ist der menschliche Körper mit verschiedenen Aufgaben beschäftigt. Deshalb empfehlen Experten, unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel auch zu verschiedenen Zeiten einzunehmen.

– Mehrere verschiedene Vitamine nimmt man am besten vor dem Essen ein, etwa 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Dabei unbedingt beachten: Fettlösliche Vitamine (z. B. A, D, E und K) benötigen tatsächlich Fett, damit der Körper sie verwerten kann. Deshalb sollten sie gleichzeitig mit der Nahrung eingenommen werden, alle Lebensmittel enthalten Anteile von Fett.

Achtung: Hochdosierte und isolierte Vitaminpräparate aus dem Labor werden vom Körper nicht erkannt. Daher verwertet er nur einen extrem geringen Teil – der Rest landet als Stoffwechselschlacken im Bindegewebe.

– Vitamin C verbleibt nur wenige Stunden im Blutkreislauf. Deshalb etwa alle 3 Stunden „nachtanken“. Hier gilt: Möglichst auf die „Vitamin-Attrappe“ Ascorbinsäure verzichten und auf eine natürliche Herkunft des Vitamins achten. Die Gründe lesen Sie hier: http://www.portavitalia.com/gesundheit/ascorbinsaeure-vorsicht-vor-der-vitamin-attrappe

Manche Vitamine, darunter auch das Vitamin C, haben eine stimulierende Wirkung. Deshalb sollten Sie nicht unmittelbar vor dem zu Bett gehen eingenommen werden, da sie möglicherweise eine wach machende Wirkung entfalten können. Aber jeder Mensch reagiert hierauf individuell.

– Ballaststoffe nimmt der Körper am besten morgens nach dem Aufwachen auf. „Nüchtern“ konsumiert, können sie ihre Arbeit im Darm beginnen, ohne dabei von bereits zuvor aufgenommener Nahrung behindert zu werden.

Achtung: Ballaststoffe können bewirken, dass Vitamine nicht absorbiert werden. Denn sie legen sich wie ein Überzug über die Verdauungsorgane, den die Vitamine dann nicht durchdringen können. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente werden in Verbindung mit Ballaststoffen nicht gut absorbiert.

Nehmen Sie daher Ihre Nahrungsergänzungsprodukte zirka 20 Minuten vor oder zirka eine Stunde nach den Ballaststoffen ein.

– Probiotika sollten direkt zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Dadurch gelangt der größtmögliche Anteil an Bakterien unbeschadet durch den sauren Magensaft in den Darm. Eine regelmäßige Einnahme dieser Darmbakterien sorgt für eine stabile Darmflora und trägt somit sehr zu einer guten Gesundheit bei.

– Calcium am besten vor dem Schlafengehen einnehmen. Denn es wird vom Körper nachts, in den Ruhephasen, verarbeitet. Zudem kann es als Einschlafhilfe dienen, wenn man es kurz vor der Nachtruhe einnimmt.

Bild:© cirquedesprit – Fotolia.com

Quelle: www.portavitalia.com und www.facebook.com/portavitalia

Show Your Business zu diesem Beitrag:

Free, Basic, Premium, Premium VIP
Bestellen Sie Ihren Free, Basic, Premium oder Premium VIP Eintrag jetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.